I’ve seen blue skies from the tears in my eyes and I realise… I’m going home.

Mein Blog endet merkwuerdigerweise nicht mit einem Beatles Song…

Habe mich aber schon lange fuer den Rocky Horror Song als meinen letzten Blogeintrag entschieden, weil er einfach so schoen passt.

Naja, ich mach es kurz:

In etwas mehr als 24 Stunden bin ich wieder fuer ganz zuhause! (Das heisst, zumindest bis am Montag… dann gehts naemlich nach Stuttgart fuer zwei Tage x) Danke Lina!)

Werde alles hier schrecklich vermissen, aber bin ja bereits Anfangs Juni fuer ein Weilchen dann zurueck.

Und jetzt geniesse ich meinen letzten Abend und freue mich schon riiiiiiiiesig euch alle wieder zu sehen!

BIS BALD!!

Get back, get back, get back to where you once belonged.

Gut gut, viel gibt es da gar nicht mehr zu erzaehlen…

Ich geniesse meine letzten zwei Wochen in Liverpool da ich am 4. Februar meinen definitiven Rueckflug nun gebucht habe (auch wenn ein Besuch bereits im Juni wieder ansteht;)).

Ausser dass ich mir King’s Speech angesehen habe und dies wohl einer der besten Filme der letzten paar Jahre ist und ich seit zwei Wochen meinen Koffer packe und mich frage wie um Gotteswillen ich all meine Sieben Sachen da hinein bringe gibt es nicht sooo viele Neuigkeiten.

Ich gehe meine letzten Tage ruhig an, werde Liverpool sehr sehr sehr vermissen aber freue mich auch umso mehr wieder zuhause zu sein und euch alles wieder zu sehen!

Bis bald!

(Ahja, am 5. Februar sind alle herzlich Willkommen fuer einen kleinen ich-bin-wieder-zuhause-Apero! Wer gerne hereinschneeien moechte darf sich bei mir melden wegen Details!)

It’s good to be on the road back home again.

In 5 Tagen werde ich mich also auf dem Weg zurueck in die Schweiz befinden. Auch wenn nur fuer vier Tage, ich freue mich darauf.

Selbst wenn es hier jetzt seit einigen Stunden schneit und ganz Liverpool mit einer weissen Schicht bedeckt ist. Dies ist fuer diese Zeit eher unueblich und die letzten weissen Weihnachten muessen Jahre her sein.

Hoffentlich bleibt der Schnee auch ein wenig liegen.

Jaja, es ist also Weihnachtszeit… Und in den letzten paar Tagen bin ich sogar noch wirklich in Weihnachtsstimmung gekommen.

Angefangen hat das ganze Theater hier naemlich bereits Anfangs Oktober. Da wurde die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt aufgehenkt. Erleuchtet wurde sie dann zwar erst im November, aber immerhin.

Auch sonst unterscheidet sich die britische Weihnacht doch ziemlich zur gewohnten Weihnacht.

Das wohl abgefahrenste sind die Christmas Cards. Englaender sind einfach verrueckt danach! Honor und Alex haben doch tatsaechlich von JEDEM KLASSENKAMERADEN eine Weihnachtskarte bekommen!! (das sind zwei Mal zwanzig Karten -.-) Und auch sonst flattern hier taeglich mindestens drei neue Karten von Bekannten und Verwandten ein.

Eine weitere typische Tradition durfte ich dank den Kindern sogar zwei Mal miterleben. Das Nativity play. Zu Deutsch: Ein Krippenspiel.

Aber nicht einfach nur ein 08/15 Krippenspiel, nein, da wird gesungen und es geht um Katzen die im Stall au das Jesus Kind warten und und und.

Aber das beste war wohl doch das von Alexander. Es hiess: Silent Night – Christmastime in Austria x)

Mit stereotypen traditionel gekleideten Schauspielern, einem Hallelujah Yodel und, zu meiner grossen Freude, Stille Nacht… in Deutsch!

Alex war stolz, dass er derjenige war, der die beste Ausprachhilfe zuhause hatte;)

Die wichtigste Tradition ist mir ebenfalls nicht entgangen: Die Weihnachts Cracker!

Und zwar habe ich meinen ersten Cracker an meiner ebenfalls ersten Au Pair Party gecrackt. Die Party war amuesant. Habe zum ersten Mal meine ‘Vermittlerinnen’ getroffen und dazu noch eine Baslerin aus Manchester kennen gelernt.

Am Donnerstag habe ich dann meine ersten Weihnachtsgeschenke bekommen und gestern habe ich bereits mein erstes Weihnachtsessen hinter mich gebracht;)

Und jetzt sind es auch nur noch 4 Tage bis ich in den Flieger nach hause steige. Hoffe einfach, dass sich bis dahin die ganze Schneegeschichte beruhigt hat und ich ohne Probleme von Manchester abfliegen und in Zuerich landen kann.

FREUE MICH!!!

(Papa und Mama: Keine zu grosse Anstrengung bei den Weihnachtskarten;) Und wenn es Uebersetzungsschwierigkeiten gibt, wisst ihr ja an wen ihr euch wenden koennt;))

If you let me take your heart I will prove to you, we will never be apart if I’m part of you.

Eine Ewigkeit ist es her.

Mal wieder.

Ich entschuldige mich fuer meine Faulheit.

Zu erzaehlen gibt es zwar Einiges, aber das Meiste ist wirklich einfach langsam alltaeglich geworden.

Ausser das ich einige Besucher hier oben im hohen Norden (in dem es jedoch immer noch nicht schneeit und es auch noch eine Weile nicht tun wird) gehabt habe (Danke fuer all die lieben Besuche!), ich gemeinsam mit Lina einen kleinen Blick auf Julian und Cynthia Lennon werfen konnte, nun sage und schreibe fuenf Mal im Beatles Museum war und meine Plaene wieder geaendert habe.

Das heisst, ueber meinen neuen Plaene koennte ich ja berichten.

Ich komme jetzt ueber Weihnachten (22. bis 26. Dezember) nach hause (immerhin nenne ich es noch nach hause!) und fliege dann nochmals fuer ein zwei Wochen zurueck.

Ja, das Warten zieht sich also noch weiter in die Laenge. Fuer was ich mich ebenfalls entschuldigen will.

Ich moechte keinen Eindruck erwecken, dass ihr mir nicht am Herzen liegt und ich mich nicht unglaublich freue endlich wieder nach hause zu kommen. Das tue ich naemlich.

Aber im Moment moechte ich einfach noch so viel Zeit wie moeglich hier in Liverpool verbringen, bis ich dann mein Studium anfange und wir wieder viel Zeit haben um Verpasstes nachzuholen.

Den Koffer fuer Weihnachten ist bereits zur Haelfte gefuellt, aber mein Zimmer sieht immer noch genau gleich aus wie zuvor ): Weiss immer noch nicht wie ich all mein Zeugs wieder zurueck nach Zuerich transportieren soll. x)

Soo… Ansonsten habe ich naechsten Samstag ENDLICH meine IELTS (International English Language Testing System) Pruefung und ich bin doch etwas aufgeregt. Aber irgendwie wird das schon schief gehen und im Notfall koennte ich sie in der Schweiz immer noch mal wieder wiederholen (Was ich aber auf keinen fall hoffe!).

Veraendert habe ich mich auch nicht wirklich. Sehe noch gleich aus, keine Tattoos, keine Piercing, keine neue Frisur.

Nur habe ich von vielen Seiten gehoert, dass man mir meinen Aufenthalt in Liverpool anhoert ;) Mein innerer Scouse ist doch noch bis zu mir vorgedrungen!

Habe mich entschlossen nichts hier zu den Abstimmungen zu schreiben da sowieso jeder weiss was meine Gedanken dazu sind.

Und Fussball lasse ich wohl auch mal lieber weg… -.- Hoffe die Reds befinden sich nur in einer sehr ueblen Phase.

Oh! Da faellt mir ein!

Habe mir das super Musical ‘Lennon’ angesehen! War wirklich einmalig schoen, lustig, tragisch… wie man es sich eben vorstellen kann!

Die Beatles und Solo Songs waren super platziert und die Schauspieler waren auch alle einzigartig authentisch!

Fotos (fuer die, die sie noch nicht gesehen haben):

http://www.facebook.com/profile.php?id=1011538770#!/album.php?aid=86430&id=1011538770

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=1589495009898&set=a.1589494169877.86430.1011538770#!/album.php?aid=252736&id=786649089 (Danke Thadea! :D)

Ich chans eifach ned lah und muss doch nah es bizeli Senf (oder lieber Salt & Vinegar?) zu de unnoetige Usschaffixinitiative dezuegaeh: Liebi Familie Stoegmueller, wend Initiative agnoh wird, bitte Acht gaeh!

Susch hocked mer bald wieder zrug in Schwede oder Oestrrich (det sind wenigschtens dLuet ned so Uslaenderfeindlich).

The fool on the hill

 

Nachdem sich das Leben hier in Liverpool definitiv langsam eingependelt hat, dachte ich es gaebe bald nichts mehr zu erzaehlen…

Fuer meine lange Blog-Abwesenheit habe ich jetzt aber die beste Geschichte!

Habe mich naemlich gestern Abend (ohne Schuhe, ohne Jacke, ohne Makeup und mit nassen Haaren) selber ausgesperrt. Waere an sich ja kein grosses Problem, wenn Maggie nicht erst heute Abend wieder zurueck ist…

Unsere next door neighbours waren leider nicht zuhause, weshalb ich mich dafuer entschloss einfach mal zu warten bis sie nach hause kommen. Das Problem zu diesem Zeitpunkt war nur, dass ich in einer Stunde fuer die Rocky Horror Picture Show verabredet war und ich kaum Barfuss bis zum Theater laufen konnte.

Das Glueck im Unglueck kam dann mit der Nachbarin von oben die gerade nachhause kam. Sie machte mir dann einen Tee, liess mich ihren Haarfoehn benutzen und leihte mir sogar ein Paar Schuhe und eine Jacke, damit ich wenigstens bis ins Theater komme.

Ja, und hier sitze ich nun zwischen einem schlafenden Hund und einem schlafenden Paul (nicht McCartney ;)) und warte ab, bis Maggie heute Abend zurueck kommt.

Was fuer ein Erlebnis…

Aber so ganz nebenbei: Die Rocky Horror Show war unglaublich! Auch wenn das englische Publikum nicht mit Reis und Mehl um sich warf, schrieen und sangen sie alle mit und es hatte doch einige transsexual transylvanier mit dabei ;) Mit Christopher Biggins als Erzaehler konnte ich sogar noch einen britischen Promi bestaunen (auch wenn er nicht so mutig wie WAM war in Zuerich, der waehrend der Floor Show in Strapsen auftrat).

Frank war der Brueller (dieses Mal sogar mit echtem schwarzen Afro), einzig Riff Raff war meiner Meinung nach in der ‘Zuercher-Fassung’  etwas besser… aber war trotzdem sehr, sehr ein toller Abend!

Ansonsten bin ich mitten in meiner Besuchsreihe. Vor zwei Wochen hatte ich die Ehre Rahel und Aurelie durch die Gegend zu fuehren. (inklusive 3. Besuch im Beatles Museum und 1. Fahrt auf dem Yellow Duckmarine) Letztes Wochenende waren dann Mama und Roger auf Besuch und morgen schneeit dann auch Lina zum zweiten Mal in Liverpool ein. Begleitet wird sie Ende der Woche von Thadea.

Einzig Moira und ich haben es bisher immer noch nicht geschafft uns gegenseitig zu besuchen. Aber es sieht sehr gut aus, wenn sie mich im Dezember fuer ein Wochenende aufnehmen wuerde;)

Hiermit kommen wir naemlich zum absolut groessten Erlebnis, dass mir hier in England ueberhaupt passieren koennte… Na gut, Paul McCartney live zu sehen ist vielleicht doch noch etwas besser^^

Aber!

Am 3. Dezember werde ich doch tatsaechlich Dhani Harrison live in London auf der Buehne sehen!!! Gemeinsam mit Ben Harper und Joseph Arthur spielen sie unter ihrem neuen Projektnamen ‘Fistful of Mercy’ ein Konzert und ich bin doch wirklich mit dabei!

Das waere es dann eigentlich schon wieder gewesen. (Obwohl das ja nicht wirklich nichts war ^^)

There are places I’ll remember all my life though some have changed. Some forever not for better, some have gone and some remain.

Oh dear, dear, dear…

Viel zu lange ist es her, seit ich das letzte Mal hier auf dieser Seite war. Und die Liste auf meinem Schreibtisch mit den Dingen, die ich euch erzaehlen will wird immer laenger und laenger…

Also, das Wichtigste zuerst:

Habe meinen letzten Sonntag und Montag an meinem ersten Mathew Street Festival verbracht. 100o und abertausende von Zuschauern stuermten die Innenstadt von Liverpool ueber die bankholiday.

Tribute Bands von (natuerlich) den Beatles ueber Jimi Hendrix und Queen zu Kasabian und den Arctic Monkeys bis hin zu einer wunderbaren Lady Gaga Immitatorin war wirklich alles dabei!

Habe mir am Sonntag mit einer Freundin und ihrem Mann zuerst Too Rex (T.Rex Tribute), Bay City Rollers Tribute und Jimi Hendrix Tribute angesehen (Are you experienced waren unglaublich!). Danach ging es weiter zu dem Typen der sich doch tatsaechlich anhoerte wie Paul McCartney und spaeter Queen. Der Abschluss machte nochmals das McCartney Tribute welcher gemeinsam mit dem GANZEN PUBLIKUM ‘Let it be’ und ‘Hey Jude’ sang.

War atemberaubend!

Weiter ging es dann in den Cavern um noch in eine Beatles Band reinzuhoeren. Es wurde dann jedoch definitif zu heiss (ja! Noch heisser als es sonst schon ist in dem Keller!), weshalb wir uns zu meiner Freundin aufmachten fuer ein leckeres iranisches Abendessen und guten Diskussionen ueber die Situation im Iran, gute Musik und gute Kuenstler. War ein sehr informativer Abend!

Am Montag war ich dann mit ein paar Liverpooler Freunden unterwegs.

Das beste am Montag war, dass man auf verschiedenen Buehnen jeweils ein ganzes Album der Beatles von einer Tribute Band interpretiert anhoeren konnte. Da sie mir die Entscheidung ueberliessen entschied ich mich natuerlich fuer das Supercombo ‘Rubber Soul’ und (der wohl beste record aller Zeiten!) ‘Revolver’.

Ausserdem vernahmen wir noch die letzten Lieder des ‘Help!’ Albums.

Die schottischen Revolver legten ein gutes Zeugnis ab (auch wenn sie leider nur einen Sitar-Synth hatten und kein original Instrument… und was ist das Revolver Album ohne George’s Sitarklaenge?) doch die schwedischen The Repeatles, die Rubber Soul spielten waren absolute Weltklasse! Haha, sie versuchten sich sogar mit einwenig Scouse :D

Jaja… und alle Liverpuddlians waren total begeistert, dass ich alle drei Alben einwand frei mitsingen konnte x) Ich werde langsam zur besseren Liverpoolerin als die Einheimischen ;)

Und wenn wir schon beim Thema sind… Letzten Freitag hat Clive (der Inhaber des Cabin Clubs) doch tatsaechlich einfach mal so nebenbei erwaehnt, dass anfangs der 60er Jahre George ab und an im Cabin vorbei sah! Ich stand vor ihm und dachte nur noch: Warum hast du mir das nicht frueher gesagt???

Naja, seit dem Tag hat mein Lieblingsclub hier in Liverpool definitiv noch einige Pluspunkte dazu verdient ;)

Was gibt es sonst noch… hm… die Dinge die ich mir aufgeschrieben habe sind nicht mehr wirklich aktuell und interessant^^ Mit Ausnahme, dass ich letzte Woche meinen ersten Opel hier entdeckt habe! Ja! Kein Vauxhall sondern einen original dunkelblauen Opel Astra;) Auch wenn es ein deutsches Auto ist, weckt es doch Erinnerungen an zuhause :D

Wir haben jetzt zwei Goldfische und…

OH!

Genau!

Honor durfte letzte Woche uebers Telefon doch tatsaechlich ‘What’s new Scooby Doo?’ auf dem CBBC ansagen!! Was fuer eine Freude(:

Auch wenn es nur ein kurzer Augenblick des Ruhmes war (Hello, my name is Honor. I am from Liverpool and this is ‘What’s new Scooby Doooooo!’ x)), waren wir doch alle sehr stolz auf sie.

Was das telly-Programm angeht warte ich sehnlichst auf Ende September, da dann endlich ENDLICH (!!!!!) die neue Glee Staffel ausgestrahlt wird :D Hell yeah!

Haha! Und jetzt, zu guter letzt, habe ich noch einen Kino Tipp!

Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte sich sputen! Scott Pilgrim vs the world ist ja wohl mal so ziemlich das Geilste was die Menschheit gesehen hat!

Nicht nur Michael Cera’s langsam altbekannte Darstellung des totalen geeks auch sonst ist der Film einfach der Brueller! :D (wenn die Moeglichkeit und das Sprachverstaendnis besteht bitte auf englisch schauen! Habe bereits einige Jokes entdeckt die wohl leider in der deutschen Synchronisation verloren gehen -.-)

Also, hier meine eigenen paar Fotos vom Festival (auf meinem Profil unter Videos gibt es auch noch das eine oder andere Video)

http://www.facebook.com/profile.php?id=1011538770#!/album.php?aid=73568&id=1011538770

Hier die offiziellen Fotos:

http://antclausen.com/mathew_street_2010/index.html

Oh my gosh!

Das wichtigste haette ich ja beinahe vergessen: Ich laufe seit dem Sonntag wieder in Shorts und Shirt herum;) Hoffe dass ich nochmals einwenig braun werden kann;) Mein Beileid an euch zuhause!:P

I’ve just seen a face, I can’t forget the time or place where we just met.

Well, well, well… eine ziemlich lange Blogpause musstet ihr hinnehmen. Aber dafuer melde ich mich zurueck mit der Neuigkeit, aller Neuigkeiten, aller Neuigkeiten, aller Neuigkeiten, ALLER NEUIGKEITEN!

Ich ernenne hiermit den 30. July 2010 zum Tag der Tage, zum Glueckstag, zum Lieblingstag, zum besten Tag meines Lebens!

Heute Mittag durfte ich doch tatsaechlich den groessten noch lebenden Songwriter und Musiker aller Zeiten von einer Distanz von nur etwas 2 Metern (wenn nicht sogar weniger) betrachten. (Und dazu noch in seiner Heimatsstadt!)

Ja, ich gebe wirklich ab jetzt gerne mit der Tatsache an, dass ich heute Sir James Paul McCartney live gesehen habe!

Live!

Paul!

Beaver-gnasher-Hamster-cheek-Beatle-Wing(-Botox :P) Sir Paul McCartney!

Ich weiss, ehrlich gesagt nicht, was ich noch weiteres darueber schreiben kann, die Erinnerung ist einfach zu kostbar(:

Okay, es war kurz. Ich habe weder Autogramm noch Foto (ich komme ganz nach Papa :P).

Aber, fuer was brauche ich ein materielles Beweismaterial, wenn die Erinnung dieses kleinen, wunderschoenen Momentes ab jetzt nie, nie, NIEMALS vergessen gehen wird? (Na gut, vielleicht wenn ich im Alter mal an einer Demenz erkranke. Aber vielleicht wird genau dieses Erlebnis das sein, was ich dann 50 mal am Tag meinen Nachkommen und Pflegern erzaehlen werde xD)

Ich muss jetzt nur noch unbedingt eine Gelegenheit auftreiben, damit Lina Ringo sehen kann. Dann waeren 3/4 der Beatles in unserer Familie gesichtet worden ;)

Nur John wuerde noch fehlen… Aber da ich Julian Lennon sehr wahrscheinlich im October sehen werde und da sich Lina letzte Woche erinnern konnte, dass sie John’s Inkarnation ist, waere dann ein weiterer Schritt schon fast erledigt ;)

Nun, genug von Paulie und ein kurzer Rueckblick in die vergangene Woche:

Lina war zu besuch = Liverpool hat noch tausend Mal mehr gerockt!

Ich habe sie nicht nur durch die halbe Stadt gefuehrt (mit Penny Lane, Beatles Story, Strawberry Fields etc etc), nein!

Wir befanden uns sogar in den beiden Haeusern in denen John und Paul aufgewachsen waren. Oh ja! Was fuer ein Erlebnis!

Fazit der Woche ist sehr schnell gefaellt: Lina wollte naemlich nicht mehr nach hause und ein weiterer Liverpool Trip steht bereits in Planung ;)

Fuer mehr Details fragt doch bitte Lina ;)

Fotos (mal wieder):

Lina’s first day in Liverpool:

http://www.facebook.com/Pflegeleicht?v=photos&ref=ts#!/album.php?aid=230921&id=769633071

Lina’s second day (with Beatles Story):

http://www.facebook.com/Pflegeleicht?v=photos&ref=ts#!/album.php?id=769633071&aid=231646&s=60&hash=96a3ba418dc5bfffb9c88519c69737bb

Strawberry Fields, Penny Lane, Arnold Grove etc.:

http://www.facebook.com/Pflegeleicht?v=photos&ref=ts#!/album.php?aid=232229&id=769633071

Mendips & 20 Forthlin Road Tour:

http://www.facebook.com/Pflegeleicht?v=photos&ref=ts#!/album.php?aid=234509&id=769633071

Ringo’s Dingle:

http://www.facebook.com/Pflegeleicht?v=photos&ref=ts#!/album.php?aid=237242&id=769633071

Und hier noch, wegen meinem fotografischen Versagen, die offiziellen Fotos der LIPA Graduation:

http://www.liverpooldailypost.co.uk/multimedia/news/news/images/2010/07/30/lipa-graduation-day-92534-26965623/

inklusive Paul’s unbritish tan xD, Midge Ure, Jonathan Pryce und ein paar weiteren (mir unbekannten) Persoenlichkeiten. (Uebrigens: Der Mann auf dem Gruppenfoto der als einziger neben Paul nicht einen solchen Graduation-Umhang anhat ist der Mann meiner english Lehrerin ;) Er hat gemeinsam mit Paul die LIPA aufgebaut. Definitiv eine Lehrerin bei der es sich lohnt die mobile Nummer aufzubewahren :P)