Somewhere in her smile she knows that I don’t need no other lover. Something in her style that shows me…

Als erstes muss ich hier mal festhalten, was ich gerade ueber Google erfahren habe:

Es ist Pi-Tag!

Ja, es gibt einen Tag, der der Zahl Pi gewidmet ist. Adam Riese wird sich freuen 😉 (Insider)

Also, nun zu meinem eigentlichen Blog-Grund:

Ich habe es also doch noch geschafft Alice in Wonderland zu sehen. Fazit des Filmes: Tim Burton hat glatte Arbeit geleistet, der Film ist wunderschoen! (was fuer ein anderes Fazit kann man von einem Burton Fan auch erwarten ;)) Definitiv nicht sein bester Film, aber er hat mir doch sehr gut gefallen.

Das hier ist ja eigentlich kein Blog fuer Filmkritik, aber ich muss doch noch einpaar Dinge loswerden:

Johnny Depp und Helene Bonham Carter, wie immer grandios!

Mia Wasikowska brilliant!

Mein persoenliches Highlight bleibt jedoch definitiv Matt Lucas als Tweedledee und Tweedledum xD

Der groesste Schwachpunkt des Filmes ist jedoch die Creditsequenz: Was bitte ist das fuer ein schreckliches Lied?? Die ganze harte Arbeit des grossen Danny Elfman wurde einfach zu nichte gemacht, mit diesem katastrophalen Abschluss.

Naja… der Film war trotzdem gut.

Und ich habe zwei neue Dinge ueber das englische Kino gelernt: 1.  im FACT kann man sich vor der Vorstellung anstelle von Coke, 7Up und so weiter einfach ein Guinness (oder Bier, Wein etc. nach Wahl) an der Bar bestellen und dieses dann in den Vorstellungssaal mitnehmen. (:

Was gibt es Schoeneres, als einen guten Film bei einem Becher Guinness zu geniessen? (:

2. Fazit ist, dass ich ab jetzt bestimmt nicht mehr versuche, Tickets fuer das Premierenwochenende zu bekommen, sondern mir einfach eine oder zwei Wochen darauf den Film ansehen werde.

Heute waren naemlich alle damit beschaeftigt ein Ticket fuer The Hurt Locker zu bekommen (Typische Oscar-Reaktion, obwohl der Film glaube ich auch ganz gut ist).

Nun ja, bevor ich naechste Woche also fuer drei Tage nach hause komme, habe ich mir vorgenommen noch Woolton anzusehen (habe ich das schon in einem aelteren Blog geschrieben? Auch egal… :D)

Ich muss euch ja schliesslich auch erzaehlen koennen, wie die Beatles aufgewachsen sind.

(Da ich keinen passenden Songtext zum heutigen Blogeintrag finden konnte, entschied ich mich einfach fuer meinen momenten favorit Beatles Song ;))

Advertisements

2 Antworten zu “Somewhere in her smile she knows that I don’t need no other lover. Something in her style that shows me…

  1. Hoi Britta

    Bin wirklich begeistert von Deinem Schreibstil und von Deiner Beobachtungsgabe: Du solltest am besten Journalistin, am ehesten Kritikerin (Filme, etc.) werden! Denk‘ drüber nach……

    Dein Mufi

    • Danke viel mal.
      Ja, leider leider weiss ich immer noch nicht was ich spaeter wirklich einmal machen will.
      Aber zuerst werde ich jetzt bestimmt mal das Sozialpaedagogikstudium absolvieren. Vielleicht findet sich ja ein Nebenjob bei einer Zeitung, wer weiss.
      Vielleicht kommt ich aber auch nach Liverpool zurueck und studiere Musik oder Drama oder irgendetwas anderes musisches (:
      Puss Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s