Everywhere there’s lots of piggies, living piggie lives. You can see them out for dinner with their piggie wives. Clutching forks and knives to eat their bacon.

So… heute ist es also so weit.

Das Land spielt schon seit Wochen verrückt und heute hat es dann endlich ein Ende.

Ich rede vom grossen Election Day.

Heute wird entschieden wer von den Herren Brown, Clegg oder Cameron das Amt des neuen (oder alten) Premierminister einnimmt.

Das lustigste an den Wahlen waren jedoch die zwei Wochen davor. Da es in Grossbritannien keine Meldungspflicht gibt, wurde in diesen Wochen dazu aufgerufen, sich einzutragen.

Andere Länder machen Werbung zum Wählen, hier muss man zuerst noch sichergehen, dass alle auch eine staatliche Identität besitzen.

Neben dem Ganzem Tam Tam habe ich diese Woche meinen neuen (und dritten!) Kurs begonnen. Und… Er ist perfekt.

Die Klasse ist gut durchmischt und sympathisch und wir sind alle etwa auf dem gleichen Level. Hat da also zum Schluss auch noch geklappt…

Ansonsten hatten wir letzten Samstag ein kleines Barbecue in unserem backyard. Sue und Vincent, unsere Nachbarn, besuchten uns und wir sassen draussen, bis uns der Regen überraschte.

Haha, in der Schweiz macht man sich immer Gedanken: Oh, es könnte Regnen, wir sagen es besser ab. Oder: Nein, jetzt ist es noch viel zu kalt für einen Grillabend.

Hier in Liverpool heisst es: Oh, ich spüre einen Regentropfen, aber so lange es nicht in Strömen regnet, bleiben wir einfach draussen. Oder: 10 Grad Celsius? Perfekt! Zieht euch einen Pullover über und ab geht’s in den backyard!

xD

Wenn wir schon beim Essen sind: Ja, endlich! Endlich! Endlich habe ich einen Fish & Chips Take-away (oder wie die Scouser sagen: ‚Chippy‘) gefunden! Das ganze Fish&Chips geht hier ziemlich den Bach runter (seit McDonalds etc) und wie gesagt dauerte es zwei Monate, bis ich endlich auf einen gestossen bin (Obwohl ich beinahe täglich an ihm vorbei gegangen was xD).

Am nächsten Sonntag ist Alexander’s First Holy Communion. Sieht so aus, als würde ich mal wieder (nach langem) in die Kirche gehen. Alex freut sich auf jedenfall riesig und nach der Kirche gibt es eine kleine tea time im Quarter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s