The fool on the hill

 

Nachdem sich das Leben hier in Liverpool definitiv langsam eingependelt hat, dachte ich es gaebe bald nichts mehr zu erzaehlen…

Fuer meine lange Blog-Abwesenheit habe ich jetzt aber die beste Geschichte!

Habe mich naemlich gestern Abend (ohne Schuhe, ohne Jacke, ohne Makeup und mit nassen Haaren) selber ausgesperrt. Waere an sich ja kein grosses Problem, wenn Maggie nicht erst heute Abend wieder zurueck ist…

Unsere next door neighbours waren leider nicht zuhause, weshalb ich mich dafuer entschloss einfach mal zu warten bis sie nach hause kommen. Das Problem zu diesem Zeitpunkt war nur, dass ich in einer Stunde fuer die Rocky Horror Picture Show verabredet war und ich kaum Barfuss bis zum Theater laufen konnte.

Das Glueck im Unglueck kam dann mit der Nachbarin von oben die gerade nachhause kam. Sie machte mir dann einen Tee, liess mich ihren Haarfoehn benutzen und leihte mir sogar ein Paar Schuhe und eine Jacke, damit ich wenigstens bis ins Theater komme.

Ja, und hier sitze ich nun zwischen einem schlafenden Hund und einem schlafenden Paul (nicht McCartney ;)) und warte ab, bis Maggie heute Abend zurueck kommt.

Was fuer ein Erlebnis…

Aber so ganz nebenbei: Die Rocky Horror Show war unglaublich! Auch wenn das englische Publikum nicht mit Reis und Mehl um sich warf, schrieen und sangen sie alle mit und es hatte doch einige transsexual transylvanier mit dabei 😉 Mit Christopher Biggins als Erzaehler konnte ich sogar noch einen britischen Promi bestaunen (auch wenn er nicht so mutig wie WAM war in Zuerich, der waehrend der Floor Show in Strapsen auftrat).

Frank war der Brueller (dieses Mal sogar mit echtem schwarzen Afro), einzig Riff Raff war meiner Meinung nach in der ‚Zuercher-Fassung‘  etwas besser… aber war trotzdem sehr, sehr ein toller Abend!

Ansonsten bin ich mitten in meiner Besuchsreihe. Vor zwei Wochen hatte ich die Ehre Rahel und Aurelie durch die Gegend zu fuehren. (inklusive 3. Besuch im Beatles Museum und 1. Fahrt auf dem Yellow Duckmarine) Letztes Wochenende waren dann Mama und Roger auf Besuch und morgen schneeit dann auch Lina zum zweiten Mal in Liverpool ein. Begleitet wird sie Ende der Woche von Thadea.

Einzig Moira und ich haben es bisher immer noch nicht geschafft uns gegenseitig zu besuchen. Aber es sieht sehr gut aus, wenn sie mich im Dezember fuer ein Wochenende aufnehmen wuerde;)

Hiermit kommen wir naemlich zum absolut groessten Erlebnis, dass mir hier in England ueberhaupt passieren koennte… Na gut, Paul McCartney live zu sehen ist vielleicht doch noch etwas besser^^

Aber!

Am 3. Dezember werde ich doch tatsaechlich Dhani Harrison live in London auf der Buehne sehen!!! Gemeinsam mit Ben Harper und Joseph Arthur spielen sie unter ihrem neuen Projektnamen ‚Fistful of Mercy‘ ein Konzert und ich bin doch wirklich mit dabei!

Das waere es dann eigentlich schon wieder gewesen. (Obwohl das ja nicht wirklich nichts war ^^)

Advertisements

2 Antworten zu “The fool on the hill

  1. Hej, ‘Fistful of Mercy’ ist absolut guter Sound – ganz anders, als die gegenwärtigen Trends. Der mehrstimmige Gesang und die lockere Gitarrenbegleitung erinnern ein bisschen an die 60er (Crosby, Stills, Nash & Young). Puss

  2. Ich bin auch total begeistert!
    Solch guten Sound findet man wirklich immer seltener.
    Puss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s